ANR – Accelerated Neuroregulation.

Medikamentöses Opioidentzugsverfahren

Das ANR-Verfahren

ANR ist ein erfolgreiches Verfahren für die Behandlung der Opioidabhängigkeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um illegale Substanzen (z.B. Heroin), Substitutionsmedikamente (z.B. Methadon, Buprenorphin, etc..) oder ärztlich verordnete Schmerzmittel (z.B. Morphium, Codeinpräparate, etc..) handelt.

Mehr zum Thema der Opioidabhängigkeit erfahren Sie hier:

Opioidabhängigkeit

Der Begriff Accelerated Neuro Regulation besagt, dass es sich nicht nur um einen „Entzug“ handelt, sondern um ein medikamentöses Verfahren, bei dem die suchterzeugende Fehlfunktion der sog. Opioidrezeptoren im Gehirn korrigiert wird. Dadurch wird einerseits der Entzug beschleunigt, so dass dieser unter Narkose durchgeführt werden muss, andererseits wird durch die Blockade der Rezeptoren jegliches Verlangen nach Opioiden aufgehoben.

Mehr Details über das ANR Verfahren finden Sie hier:

ANR Verfahren

Entwickelt wurde die Methode durch den israelischen Arzt, Intensivmediziner und Suchtspezialisten Dr. Andre Waismann und im Rahmen seiner jahrelangen klinischen Tätigkeit derart weiterentwickelt und verfeinert, dass sie heute ein wirksames und sicheres Verfahren für den Opioidentzug darstellt.

Mehr über den Erfinder von ANR finden Sie hier:

Dr. Andre Waismann

Mithilfe von ANR konnten im Verlauf der letzten 20 Jahre weltweit mehrere tausend Heroin- und Methadonkonsumenten aber auch opioidabhängige Schmerzpatienten nachhaltig von ihrer Abhängigkeit befreit werden. Bei uns werden die Behandlungen als Pilotprojekt ANR Schweiz seit 2012 im Spital Interlaken durchgeführt.

Mehr über das Pilotprojekt ANR Schweiz erfahren Sie hier:

Das Projekt

Das Konzept der ANR Behandlung verlangt eine Unterscheidung zwischen Abhängigkeit und Sucht. Die Abhängigkeit (engl.: addiction) spielt sich auf Ebene der Opioidrezeptoren im Gehirn ab, ist somatischer Natur, also strukturell, reversibel und dadurch behandelbar. Das Suchtverhalten ist psychologischer Natur, strukturell nicht fassbar und mittels ANR nicht behandelbar.

Sind Sie interessiert oder haben Fragen, dann kontaktieren Sie uns hier:

Kontakt

Die Erfahrungen zeigen, dass bei einer überwiegenden Mehrheit der Patienten das Phänomen der Abhängigkeit überwiegt. Dies dürfte die Erklärung für die guten Resultate der ANR Behandlungen sein. Fast alle erfolgreich behandelten Menschen hatte bereits mehrere Entzugsbehandlungen und -therapien hinter sich. Erst durch ANR gelang aber der erfolgreiche Start in ein drogenfreies Leben!

Feedbacks von behandelten Patienten finden Sie hier:

Feedbacks

Aktuelles

Die nächsten Behandlungen finden in der Woche vom 19. Juni 2017 statt.

Falls Sie an einer Behandlung interessiert sind, erhalten Sie hier weitere Informationen:

 

Anmelden

Video

Nach fünfundzwanzigjähriger Heroin- und Methadonabhängigkeit
wurde durch ANR endlich dieser Störsender in meinem Kopf abgestellt…
Thomas 1969 – ein Jahr nach der ANR-Behandlung

Seine Geschichte in „Der Bund“ vom 27.4.2013

Sendung "Puls" vom 26. Sept. 2016

Sendung im Radio BeO vom 22. Nov. 2015

Dokumentation

Zur Dokumentation

nach oben